Review: Mein Manifest (Veit Lindau)

Vor einigen Monaten habe ich mir Mein Manifest von Veit Lindau gekauft. Seitdem habe ich es intensiv getestet. Kann ich das Journal empfehlen? Das kommt darauf an, aber lies selbst.

Was hat es mit Mein Manifest auf sich?

Mein Manifest ist ein ganzheitliches Journal. Ein Notizbuch, das deinem täglichen Journaling einen festen Rahmen gibt, indem es verschiedene Rubriken und Leitfragen vorgibt, die du „nur“ noch ausfüllen bzw. beantworten musst. Mein Manifest ist eine Mischung aus Tagesplaner und Tool zur mentalen Ausrichtung auf Dankbarkeit, persönliche Stärken und Erfolge.

Entwickelt hat es Veit Lindau. Er ist Coach, Trainer und Autor. Was er vielen anderen Coaches voraus hat, ist eine fundierte Ausbildung und – was ich besonders schätze – er verbindet Spiritualität mit handfesten Lebensskills.

Bewusstes leben und wirtschaftlicher Erfolg? Dürfen zusammengehen.

Moderne Technologie und Achtsamkeit? Sind kein Widerspruch.

Mitten im Leben stehen und spirituell sein? Definitiv möglich.

Genug Lobhudelei für Veit Lindau. Es lohnt sich – unabhängig vom Journal – mal seine Arbeit näher anzuschauen.

Warum habe ich mir Mein Manifest überhaupt gekauft?

Da ich bereits einige Bücher von Veit Lindau gelesen habe und auch Mitglied im Human Trust bin, weiß ich, dass das was der Mensch anbietet, Hand und Fuß hat. Als ich von Mein Manifest erfahren habe, war ich also erstmal neugierig.

Es gehört mittlerweile zu meinen Schreibgewohnheiten, eben diese von Zeit zu Zeit anzupassen. Neue Routinen und neue Journals geben mir einen kleinen Motivationsschub, wenn meine Beständigkeit gerade den Bach runtergeht und ich das Schreiben schleifen lasse, obwohl ich es umso nötiger habe.

In einer solchen Phase ist mit Mein Manifest begegnet und ich habe es geschafft, wirklich fast täglich darin zu schreiben.

Ob ich Mein Manifest empfehlen würde?

Das kommt darauf an.

Je nachdem, welcher Schreibtyp du bist, wie viel Zeit du dir für das tägliche Schrieben nehmen willst, wie du dein Leben gedanklich strukturierst und welche Erwartungen du an das Journal knüpfst.

Ich spreche mal nur für mich und beschreibe dir, was meine Pros und Contras sind.

Was hat mir gefallen vs. Was hat mir nicht gefallen

Das Journal ist sehr viel detailliert als ein 5-Minuten-Journal bzw. ein reines Dankbarkeitsjournal.

Das ist gleichzeitig auch ein Manko. Es passt nicht in meinen Tagesablauf, mir morgens ausführlich Zeit zu nehmen, um die verschiedenen Lebensbereiche gedanklich durchzugehen. Also habe ich diese Möglichkeit nicht wirklich genutzt.

Das Journal ist ganzheitlich und hilft dir, jeden Bereich deines Lebens zu beobachten, wertzuschätzen und zu entwickeln.

Ja, das braucht allerdings Zeit. Abends habe ich sie mir teilweise genommen. Letztlich stelle ich für mich fest, dass ich viel Zeit brauche, um wirklich auf eine ehrliche Reflexion einzulassen und Zugang zu meinen Gefühlen zu finden. Sonst fülle ich einfach irgendetwas für die Lebensbereiche aus, ohne davon in der Tiefe zu profitieren. Für mich funktioniert eine kurze tägliche Reflexion und eine etwas ausführlichere Wochenendschreiberei einfach besser.

Mein Manifest gliedert sich – anders als das 5-Minuten-Journal – nicht in morgens und abends. Da ich ohnehin ein kreativer Chaot im Kopf bin, hilft mir so eine Struktur sehr. Das habe ich erst jetzt festgestellt, nachdem ich Mein Manifest getestet habe.

Fazit

Ob Mein Manifest etwas für dich ist, kannst nur du entscheiden. Journal-Bewertungen sind, das liegt in der Natur der Sache, immer extrem subjektiv.

Aus meiner Erfahrung scheint mir Mein Manifest vor allem für solche Schreiber gut geeignet zu sein, die

  • bereits über einige Erfahrung in der Selbstreflexion oder im Journaling verfügen
  • die relativ viel Zeit pro Tag ins Journaling investieren wollen oder können oder
  • denen es leicht fällt, schnell in einen Reflexionsmodus für die verschiedenen Lebensbereiche zu kommen

Im Zweifel, hör nicht auf mich, sondern investiere die handvoll Euros und mache ein Selbstexperiment. Das ist deine persönliche Entwicklung allemal wert.

Hier erhältst du mehr Infos zum Manifest und kannst das Journal bestellen

Ich hoffe, mein kleiner Review war hilfreich. Wenn du selbst Erfahrungen mit Mein Manifest gemacht hast, freue ich mich auf deine Meinung als Kommentar. Dann haben wir hier für Interessierte direkt einen kleinen Meinungspool, um die Entscheidung zu erleichtern. 😊

 

Kostenloses E-Book: Weniger Stress im Alltag!

Erfahre im kostenlosen E-Book, wie du Entspannung und Wohlbefinden schaffst, indem du einfache Schreibübungen nutzt. - Jetzt eintragen und sichern:

Deine Daten werden ausschließlich für den o.g. Zweck verwendet. Du kannst dich jederzeit abmelden.

6 Comments Review: Mein Manifest (Veit Lindau)

  1. Elisa

    Jetzt hast du mir Lust gemacht, es auch mit Mein Manifest zu probieren. Ich bin ein großer Veit Lindau Fan. Mache viele Kurse von ihm im Human Trust und habe mein Leben dank seiner Impulse sehr bereichert. Danke für den Beitrag, Paul! Alle drei Punkte für den passenden Mein Manifest Schreiber treffen auf mich zu. Liebe Grüße Elisa

    Reply
  2. Beatrix

    Danke für den Tipp, Paul. Muss ich mir dann wohl auch besorgen;) Veit Lindau begegnet mir auch immer wieder. Doch im Grunde wissen wir (wie du so schön schreibst), ganz genau, was uns in Momenten der Trennung gut tun würde, um wieder in Verbindung mit uns zu kommen…Schreiben. Über den Widerstand hinaus … Stift in die Hand, aufs Papier setzen und warten, bis das Unbewusste antwortet. LG!

    Reply
    1. Paul

      Ja teste es, Beatrix 🙂 Bin gespannt, was du dann sagst. Das freie Schreiben kann es nicht ersetzen, da bin ich bei dir. Dennoch eine spannende Ergänzung vom Grundsatz er, wie ich finde.

      Reply

Kommentar verfassen