Schreiben gegen den Stress [Interview mit Jacob Drachenberg]

Wenn Zähneputzen ein Kraftakt ist, dann weißt du, du hast deinen Akku überlastet. Vor ein paar Jahren ging es Jacob Drachenberg genau so. Er hatte keine Energie mehr. Sein Körper streikte. Heute ist er erfolgreicher Trainer für Stressbewältigung – und Schreiben gehört zu seinen wichtigsten Werkzeugen.

Leistungssport, Psychologiestudium, Nebenjob – Jacob war mit Anfang 20 bereits extrem erfolgreich, aber er hatte nie gelernt, mit Niederlagen umzugehen: “Ich hatte Angst, die Leistung nicht abrufen zu können, wollte perfekt sein, war jung und nicht krisenerprobt. Irgendwann ist der Stress zu viel geworden und ich habe einfach nicht mehr funktioniert.” Stresskompetenz habe er sich dann selbst Schritt für Schritt erarbeitet. “Die Zeit hatte ich dann zwangsläufig.”

Projekt: Track my Mind

Schreiben begleitet ihn seit dieser Krise nicht nur, sondern hat ihm geholfen sie zu überwinden. Als er den Tiefpunkt erreicht hat, war eine seiner ersten Maßnahmen ein Dankbarkeitstagebuch zu starten: “Ich habe morgens eine halbe Seite geschrieben. Adjektive, ganze Sätze – so, wie es kam. Es hat mir geholfen, den Fokus zu wechseln, von dem, was nicht läuft, zu dem, was schon gut ist.” Für ihn ein wichtiger Puzzlestein auf dem Weg zurück in ein normales Leben. Und eine Gewohnheit, die er beibehalten hat.

Ein weiterer Puzzlestein: Er begann, über seinen mentalen Zustand Buch zu führen mit einer selbst entwickelten „Track my Mind“-Matrix. Heute sagt Jacob: “Psychohygiene sollte so selbstverständlich sein wie Zähneputzen.” Jeden Tag füllt er eine Tabelle mit 25 Parametern aus. “Das dauert 2 Minuten und ich kann daran früh erkennen, wenn ich in einem Bereich aus dem Gleichgewicht zu rutschen drohe. Außerdem reichere ich mein Gehirn mit guten Gedanken an.”

Mit jeder Entscheidung formst du dein Leben

Er ist überzeugt, je mehr Informationen wir über uns sammeln, desto bessere Entscheidungen können wir treffen. “Entscheidungen sind fundamental. Sie beeinflussen alles in unserem Leben. Machst du keinen Sport und ernährst dich schlecht, ist es eine Frage der Zeit, bis du übergewichtig bist. So ist es mit deinen Gedanken, wenn du dich nicht um sie kümmerst, bekommst du irgendwann die Quittung.”

Seit eineinhalb Jahren ist eine weitere Schreibroutine hinzugekommen: “Ich setze mir jede Woche Ziele für die kommende Woche und reflektiere, was ich bereits erreicht habe und was ich aus den vergangenen Tagn gelernt habe. Und ich schreibe Beobachtungen und Fragen auf. Ohne sie zu bewerten. Notiere Dinge, über die ich nachdenken will.”

10 Minuten-Schreibroutine

Das klingt nach viel Aufwand, kostet Jacob aber nur 10 Minuten. “Wir denken immer, wir haben keine Zeit, aber das ist Blödsinn”, meint er. “Dann guckst du eine Serienfolge abends weniger und schon ist die Zeit da.” Wichtig sei Kontinuität: “Es bringt auch nichts, wenn du einmal gesund isst und dann sechs Tage in der Woche Junkfood zu dir nimmst.” Er macht eine ziemlich beeindruckende Rechnung auf, wie ein paar Minuten täglicher Aufwand über die Zeit zu einer ganzen Menge Schreibreflexion führt: Wer 10 Minuten täglich investiert, hat es im Monat auf 5 Stunden gebracht.

Wie du eine Schreibroutine etablierst

Was ihm geholfen hat, seine Schreibgewohnheit zu etablieren: Das Schreiben so zu gestalten, dass es Spaß macht. Sein Tipp: “Such dir einen schönen Ort, wo du dich wohlfühlst. Nimm ein Notizbuch, in das du gerne reinschreibst.”

Leicht fällt es allerdings auch nicht immer, die Routine einzuhalten. Auch nicht nach eineinhalb Jahren: “Das Schreiben kostet Energie, es ist anstrengend, mich dazu zu bewegen. Aber danach fühle ich mich voll vitalisiert, befreit und gestärkt.”

Aber die Veränderung, die das Schreiben auf sein Leben bewirkt hat, zieht ihn immer wieder aus Motivationstiefs. “Ich lebe viel bewusster und reflektierter. seit ich kontinuierlich schreibe, habe ich mehr Erfolg im Business.”

Buchtipp von Jacob Drachenberg zur Persönlichkeitsentwicklung

Tony Robbins: Powerprinzip

“Wir erzählen uns basierend auf unseren Erfahrungen Geschichten über uns selbst. Daher ist es super wichtig, dass wir positive Referenzereignisse aufbauen. Positive Erfahrungen sammeln, die uns verdeutlichen, dass wir unsere Ziele erreichen und unsere Komfortzone verlassen können. Wenn ich angst habe, Präsentationen zu halten, dann ist ein erfolgreicher Workshop ein erstes Referenzereignis. Die Bedeutung von Referenzereignissen ist eine der wichtigsten Erkenntnisse, die ich aus dem Buch mitgenommen habe”.

 

Kostenloses E-Book: Weniger Stress im Alltag!

Erfahre im kostenlosen E-Book, wie du Entspannung und Wohlbefinden schaffst, indem du einfache Schreibübungen nutzt. - Jetzt eintragen und sichern:

Deine Daten werden ausschließlich für den o.g. Zweck verwendet. Du kannst dich jederzeit abmelden.

Kommentar verfassen